Sprache

Wer in der Gewissheit nach Irland reist, vor Ort mit ein paar Brocken Englisch bestens zu Recht zu kommen, wird spätestens bei der Ankunft am Flughafen in Dublin merken, dass er sich auf dem Holzweg befindet. Die Sprache nämlich, die in der irischen Hauptstadt und in den anderen Landesteilen gesprochen wird, ähnelt oftmals nur noch rudimentär dem Englisch, das uns aus dem Sprachunterricht geläufig ist.

Das irische Englisch – ein ganz eigener Akzent

Es ist nicht zu überhören: Iren sprechen mit einem ausgeprägten Akzent. Diese äußerst melodische Sprachvariation geht vor allem darauf zurück, dass auf der grünen Insel bis in das 19. Jahrhundert hinein ausschließlich Gälisch gesprochen wurde – ein Idiom, das mehr dem Keltischen ähnelt als dem Angelsächsischen. Mit Beginn der großen Hungersnot verschwand das Gälische zunehmend aus dem öffentlichen Bewusstsein und wurde durch Englisch ersetzt. Heutzutage ist es aber zum Glück nicht nur in Dublin wieder allgegenwärtig: auf Straßenschildern, Gedenktafeln und zum Teil auch im gesprochenen Wort. In jedem Fall beeinflusst die irische Sprache das in Irland gesprochenes Englisch, das sogenannte Hiberno-Englisch. Angereichert durch Anleihen aus dem gälischen Wortschatz und seiner Grammatik, unverwechselbare Sprachmelodie sowie die besondere Aussprache bestimmter Vokale und Konsonanten ist ein Akzent entstanden, der auf den Straßen Dublins bis heute weit häufiger zu hören ist, als das Irische.

Irisch für Anfänger

Taschenbuch 350 Seiten

ISBN: 3875485742

4.7 von 5 Sternen (6 Bewertungen)

für EUR 38,00 bei Amazon

Die Sprache, die zu Irland passt

Mutet das irische Englisch zunächst fremd und schwer verständlich an, kommen Irlandreisende bald nicht umhin, den wohlklingenden Akzent dem steifen Oxford-English vorzuziehen. Hat man sich erst ein wenig eingehört, so ist das irische Englisch ebenso gut zu verstehen, passt aber um so vieles besser in die urgemütlichen Pubs, zu den traditionellen Liedern und natürlich den Iren selbst mit ihrer ganz eigenen unverwechselbaren Art.

“Sprache” kommentieren

Diese Seite weiterempfehlen