Namensgeber

Hörgeräte-Spezialist als Namensgeber für einen Weltstar

Keine Sehenswürdigkeit im eigentlichen Sinn, aber eine der vielen Kuriositäten, mit denen Dublin aufwartet: In der Earl Street, nur wenige Schritte von der Spire auf der O’Connell Street entfernt, finden Sie ein Geschäft des Hörgeräte-Spezialisten „Bonavox“. Sofern Sie dort nicht gerade Rat in Sachen Hörtests oder Hörgeräte benötigen, dürfte folgende Geschichte für Sie interessant sein:

In den 1970ern gab es in Dublin eine Gruppe jugendlicher Künstler, die sich „Lypton Village“ nannte. Ein Mitglied der Gruppe war ein gewisser Paul David Hewson. Zu den Ritualen in der Gruppe gehörte die Vergabe von Spitznamen oder Künstlernamen. Hewson, der musikalisch tätig war, lief eine Zeitlang unter dem Künstlernamen „Steinvic von Huyseman“, dann einfach nur „Huyseman“, gefolgt von „Houseman“ und danach „Bon Murray“. Später führte er den Namen „Bono Vox of O’Connell Street“, in Anlehnung an besagtes Geschäft, das es bereits seit 1967 gab. Der Name „Bonavox“ ist lateinischen Ursprungs und bedeutet „gute Stimme“. Was also lag näher, als diesen Namen für den Sänger einer Band zu verwenden?

Sie ahnen es bereits: Es ist von keinem Geringeren die Rede als von „Bono“, dem Sänger der bekannten Rock-Band „U2“. Es heißt, dass er den Namen „Bono Vox“, in der Kurzform „Bono“, anfangs überhaupt nicht mochte, sich dann aber doch an ihn gewöhnte. Seit Ende der 1970er ist er unter diesem Namen bekannt – ein Künstlername, für den ein Hörgerätefachgeschäft Pate stand.

Web: www.bonavox.ie

“Namensgeber” kommentieren

Diese Seite weiterempfehlen
A product could not be loaded.