Marsh’s Library

Impressionen aus der Marsh's Library

Liebhaber alter Bibliotheken sollten sich unbedingt Marsh’s Library anschauen. Die kleine Bibliothek steht völlig zu Unrecht im Schatten ihrer größeren Schwester im Trinity College.

Dies mag vor allem daran liegen, dass Marsh’s Library zwar nur wenige Schritte entfernt, aber doch etwas versteckt hinter St. Patrick’s Cathedral liegt und man schon gezielt nach ihr suchen muss. Aber der Besuch lohnt sich: Im Gegensatz zur Bibliothek im Trinity College kommt man hier viel näher an die Bücher heran.

Schatz an seltenen und kostbaren Büchern

Marsh’s Library, 1701 von Erzbischof Narcissus Marsh (1638-1713) gegründet, war seinerzeit die erste öffentliche Bibliothek in Irland. Dem weltoffenen und sammelfreudigen Gelehrten Marsh (ein Porträt von ihm hängt im Treppenhaus) verdankt die Nachwelt den kleinen Schatz aus mehr als 25.000 seltenen und kostbaren Büchern, Manuskripten und Landkarten zu den Themengebieten Wissenschaft, Mathematik, Musik, Geologie und Theologie, der in seiner Bibliothek zu bestaunen ist.

Seit 300 Jahren unverändert

Zu der Besonderheit der Bibliothek zählt, dass die Innenausstattung mit ihren wunderschönen alten Bücherregalen aus dunklem Eichenholz tatsächlich aus der Gründungszeit der Bibliothek stammt. Marsh’s Library ist seit 300 Jahren unverändert und präsentiert sich heute noch fast genau so, wie die Gelehrten des 17. und 18. Jahrhunderts sie vorfanden.

Käfige für die Leser

Vor 300 Jahren waren Bücher selten und kostbar. Viele Bücher tragen deshalb auf dem Rücken kleine Eisenringe – hier wurden sie mit Ketten gesichert, wenn sie für die Einsicht aus den Regalen genommen wurden. Ein anderes Kuriosum der Bibliothek sind die sog. Käfige, abschließbare Lese- und Studierzimmer, in die seinerzeit Besucher mit besonders kostbaren Büchern eingeschlossen wurden. Hatten die Leser ihre Studien beendet, mussten sie nach einem Bibliothekar läuten, der sie aus ihrem Käfig befreite.

Auskunftsfreudiges Personal

Besucher sollten sich Zeit nehmen und die kleine Bibliothek auf sich wirken lassen. Das freundliche Personal ist äußerst hilfsbereit und weis so manche interessante Geschichte zu erzählen (fragen Sie doch einmal nach den Büchern mit den Einschusslöchern). Für einen Eintrittspreis von lediglich 2,50 Euro für den Erwachsenen bietet Marsh’s Library allemal ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als die große Bibliothek im Trinity College. Marsh’s Library, ein echter Geheimtipp.

Informationen & Öffnungszeiten

Adresse

Anschrift

Marsh´s Library
Saint Patrick’s Close, Dublin 8, Irland

Kontakt

Telefon + 353 1 454 3511
E-Mail julie.burke@marshlibrary.ie
Webseite www.marshlibrary.ie

So komm ich hin

Mit dem Bus

  • Buslinien von der South George´s Street mit den Linien 27, 56a, 77a, 150 und 151 zur St. Patrick’s Close

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch – Freitag 09:30 – 17:00
Samstag 10:00 – 17:00

Preise

Eintrisspreise
Erwachsene 3,00€
Studenten & Senioren 2,00€
Kinder bis 15 Jahre freier Eintritt
Fürhungen
Schulklassen Kostenfrei
Führungen nach Absprache
Kinder bis 15 Jahre freier Eintritt
Kontakt: keeper@marshlibrary.ie

Das gibt es hier

  • Sammlung wertvoller Bücher, Manuskripte und Drucke
  • Lesungen im Lese-Saal
  • Themen-Ausstellungen (zum Beispiel seltene Landkarten)
  • Buchbinderei zur Restaurierung und Erhaltung
  • Führungen
  • Workshops für Kinder

Juli 2014

“Marsh’s Library” kommentieren

Diese Seite weiterempfehlen