Dublin City Gallery

Die Dublin City Gallery „The Hugh Lane“ eröffnete 1908 und war seinerzeit weltweit die erste städtische Galerie für moderne Kunst. Beheimatet in einem 1756 von William Chambers im neoklassizistischen Stil entworfenen (und 2006 um einen modernen Anbau erweiterten) Stadthaus, beherbergt die Galerie eine beeindruckende Sammlung moderner und zeitgenössischer irischer und internationaler Kunst, die aus dem Nachlass von Sir Hugh Percy Lane (1875 – 1915) hervorging.

Eingang zur Dublin City Gallery "The Hugh Lane"
Eingang zur Dublin City Gallery „The Hugh Lane“

Französische und irische Meister

Kern der Ausstellung sind 39 Gemälde französischer Meister, unter ihnen Manet, Degas, Renoir und Morisot. Die Sammlung umfasst aber ebenso Werke von Künstlern, die Hugh Lanes Vision teilten, darunter die irischen Künstler Roderic O’Conor und Jack B. Yeats. Sehenswert ist auch das berühmte Buntglas-Werk „The Eve of St. Agnes“ des irischen Künstlers Harry Clarke (1889 – 1931), das Teil der festen Ausstellung der Galerie ist.

Das Genie im Chaos

Ein weiteres Herzstück der Ausstellung ist das 1998 originalgetreu wieder aufgebaute Londoner Atelier des Dubliner Künstlers Francis Bacon (1909 – 1992), einer der bedeutendsten gegenständlichen Maler des 20. Jahrhunderts. Bacon war bekannt dafür, ein absolutes Chaos um sich herum zu benötigen, um kreativ zu werden. Besucher können das Atelier, das an ein Endlager für leere Farbtöpfe, Pinsel, Fotos, Leinwandreste, ausgerissene Zeitungsartikel und anderen Müll erinnert, zwar nicht betreten, aber durch diverse Fenster genauestens in Augenschein nehmen. Das Museum zeigt auch das berühmte Film-Interview, das der englische Journalist Melvyn Bragg 1985 mit Francis Bacon in dessen Atelier führte, und in dem der Künstler freimütig über seine Arbeitsweise plaudert.

Wechselnde Ausstellung

Die Dublin City Gallery verfügt über ein anspruchsvolles Temporärausstellungsprogramm, das in den Räumen im ersten Stock beheimatet ist. Begleitet wird das Programm durch zahlreiche Vorträge, Symposien und andere Veranstaltungen. Interessierte sollten sich auf der Internet-Seite der Galerie informieren.
Besucher sollten ferner wissen, dass sich die „Hugh Lane“ einen Teil der Ausstellung mit der National Gallery in London teilt. Alle fünf Jahre wechseln Teile der Ausstellung komplett zwischen den beiden Museen hin und her. Besucher sollten sich vorab informieren, wenn sie an einem bestimmten Kunstwerk interessiert sind.

Informationen & Öffnungszeiten

Adresse

Anschrift

Dublin City Gallery The Hugh Lane
Charlemont House, Parnell Square North, Dublin 1

Kontakt

Telefon + 353 1 222 5550
Fax + 353 1 872 2182
E-Mail info.hughlane@dublincity.ie
Webseite www.hughlane.ie

So komm ich hin

Mit der Luas

  • Über die Abbey Street

Mit dem Bus

  • Buslinien 7, 11, 13, 16, 38, 40, 46A, 123 nahe der Gallery an der O´Connell Street/Parnell Square

Öffnungszeiten

IMMA, Café & Book Shop
Dienstag – Donnerstag 10:00 – 18:00 Uhr
Freitag und Samstag 10:00 – 17:00 Uhr
Sonn- und Feiertage 11:00 – 17:00 Uhr
Montag geschlossen

Preise

Kostenfreier Eintritt

Das gibt es hier

  • Ausstellungen
  • Kunstausstellungen
  • Kinderclub
  • Sammlungen
  • Kunstlehrgänge
  • Sonntagskonzerte

“Dublin City Gallery ” kommentieren

Diese Seite weiterempfehlen