Number Twenty Nine

Impressionen aus dem Museum Number Twenty Nine

Am südöstlichen Eck des Merrion Square findet man „Number Twenty Nine“. Hinter dieser Hausnummer verbirgt sich Dublins Museum eines Wohnhauses aus der Zeit König Georgs. Komplett restauriert und ausgestattet mit zeitgenössischen Möbeln und Gegenständen aus den Jahren 1790 bis 1820, führt es den Besucher 200 Jahre in der Zeit zurück und gibt auf anschauliche Weise Einblick in die Wohnkultur des gehobenen Bürgertums der damaligen Zeit.

Ein Haus am Stadtrand

Erste Bewohnerin von 29 Fitzwilliam St. Lower war Mrs. Olivia Beatty, Witwe eines wohlhabenden Weinhändlers, die 1794 mit ihren Kindern einzog. Heute ist kaum mehr vorstellbar, dass das Haus damals tatsächlich am Stadtrand lag und viele der heute umliegenden Straßenzüge um 1800 gerade erst entstanden.

Gelungene Zeitreise

Wir begegnen der Witwe Beatty im kurzen Einführungsvideo, dass vor jeder Führung gezeigt wird (auf Wunsch auch auf Deutsch). Darin erzählt sie uns nicht nur vom Leben in dem Haus, sondern bringt uns auf den neuesten Stand darüber, was um 1800 herum in Dublin so alles passierte. Das macht die Zeitreise für den Besucher rundum perfekt.

Vom Keller bis zum Obergeschoss

Die anschließende, etwa halbstündige Führung führt den Besucher durch all fünf Etagen des Gebäudes, angefangen im Kellergeschoss, dem Reich der drei Bediensteten, bis hinauf ins Obergeschoss, wo die Kinder und die Gouvernante ihre Zimmer hatten. Beim Betrachten der Einrichtungsgegenstände wird der Besucher mehr als einmal feststellen: Die fehlende Versorgung mit fließend Wasser und Strom einmal außer Acht gelassen, man lebte damals schon erstaunlich fortschrittlich.

Adresse: 29 Fitzwilliam St. Lower
Webseite: www.esb.ie/no29
Öffnungszeiten: Dienstags bis Samstags 10:00 – 17:00, Sonntags 14:00 – 17:00

“Number Twenty Nine” kommentieren

Diese Seite weiterempfehlen
A product could not be loaded.