City Hall

City Hall in Bildern

Die kleine City Hall, Dublins historisches Rathaus, wird gerne übersehen. Dabei ist das neo-klassizistische Gebäude, erbaut zwischen 1769 und 1779, eines der besten Exemplare feinster georgianischer Architektur, für die Dublin so bekannt ist.

Die bis ins letzte Detail kunstfertige und prächtige Ausstattung lässt erahnen, welchen Stellenwert Dublin im 18. Jahrhundert hatte.

Feinste irische Architekturkunst

Kernelement ist die runde Eingangshalle, die Rotunda, mit einer imposanten und reich verzierten Kuppel, die von zwölf markant gestalteten Säulen getragen wird. Die Gestaltung der Rotunda ist ein herausragendes Beispiel irischer Architekturkunst. Den Boden unter der Kuppel ziert ein rundes Mosaik, das das Stadtwappen zeigt. Einen Blick wert sind auch die unterhalb der Kuppel befindlichen farbenfrohen Wandgemälde; sie illustrieren historische Ereignisse aus der Geschichte der Stadt.

Sitz der Royal Exchange

Ursprünglich beherbergte das Gebäude die Royal Exchange, die königliche Börse, und diente als Treffpunkt für Dublins Kauf- und Geschäftsleute. Mit dem wirtschaftlichen Abschwung im 19. Jh. stellte die Börse ihre Tätigkeit ein. 1851 erwarb die Dublin City Corporation, die Stadtverwaltung, das vor dem Verfall stehende Gebäude und ließ es als Verwaltungsgebäude herrichten. Erst 1995 zog die Stadtverwaltung in ein größeres und moderneres Bürogebäude am Wood Quay um, doch noch immer tagt jeden ersten Montag im Monat der Stadtrat in der historischen City Hall.

Schauplatz historischer Ereignisse

Immer wieder war die City Hall Schauplatz historischer Ereignisse. Hier fanden die Trauerfeiern zu den Staatsbegräbnissen von Charles Stewart Parnell, O’Donovan Rossa, Michael Collins, Arthur Griffith und anderen bedeutenden Persönlichkeiten statt. Während des Osteraufstandes 1916 besetzten irische Rebellen das Gebäude. 1922 nach Erlangen der Unabhängigkeit bezog Irlands provisorische Regierung in der City Hall vorrübergehend ihr Hauptquartier.

Ausstellung zur Stadtgeschichte

Im Kellergewölbe unterhalb der City Hall erzählt die kleine Ausstellung „The Story of the Capital“ die Geschichte der Stadt Dublin. Videos, Computeranimationen, Bilder und historische Fotos, Modelle und Exponate wie das Stadtsiegel oder die schwere Amtskette des Oberbürgermeisters geben Einblick in die Entwicklung der Stadt. Im Erdgeschoss befinden sich auch ein kleines Café und ein Souvenirladen.

Informationen & Öffnungszeiten

Adresse

Anschrift

City Hall, Dame St, Dublin 2, Irland

Kontakt

Telefon (01)222 2222
E-Mail customerservices@dublincity.ie
Webseite www.dublincity.ie

So komm ich hin

Mit dem Bus

  • Buslinien 69, 79, 79A bis Parliament Street

Öffnungszeiten

  • Montag – Samstag von 10:00 Uhr bis 17:15 Uhr
  • Sonntag 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Preise

Rotunda Freier Eintritt
Ausstellung: The Story of the Capital

  • Kinder (bis 12 Jahre) 1,50 €
  • Studenten & Senioren 2,00 €
  • Erwachsene 4,00 € (ab 10 Personen 3,00 €)
Kommentar zu "City Hall"

Hallo sehr geehrte Damen und Herren, 31.10.2017

stelle mich mal ganz höflich vor :
mein name ist Ugur Tekin leider (Single, Keine Frau,Kind) bin am 11.02.1995 in Krefeld entbunden worden und wohne aktuell auf der Rheydter Straße 82 , 41065 Mönchengladbach .
Um genauer zu werden auf der zweiten Etage , wo die weißen Schalosien sind .
(Leider noch mit Eltern) / Mobile : 0163 – 2336935 .

Möchte euch sehr aktuelle Informationen geben bezüglich sehr spezifische Personen und deren
vorgehensweise :

Habe ab dem 24.10.2016 bei der Peter Schmitt GmbH , also um ganz genau zu werden ist es ein Fachhandel für Arbeitskleidung im Bereich für Feuerwehr , Rettungsdienst und Industrie.
Dieser Fachhandel befindet sich auf der folgenden Adresse : Am Tönisberg 6 , 40699 Erkrath .

Im Geschäfft selbst wurde mir dann die HAIX Airpower XR1 Schuh Variante verkauft , was mich wiederum ganze 215 Euro gekostet haben. ( Angemerkt mein Benzin und Reparatur kosten für mein PKW ist auch nicht kostenlos ! ! ! )

Im System (Rechner) muss natürlich dieser Verkauf der Schuhe angemerkt sein und auch welches Personal mir diesen
Schuh verkauft hat inklusive exakte Uhrzeit und Datum . ( Es war eine Frau Deutsch-Deutsch )

Nach dem kauf der Schuhe ist mir nach paar Wochen später der Schnürsenkel zerrissen ( gehe sehr stark von Qualitätsmangel aus, wichtig angemerkt , weil diese Schnürsenkel nicht einfach so zerreißen )

Daher bin Ich dann circa ab dem 01.April.2017 zum Fachhandel „Peter Schmitt GmbH“ zurückgefahren und habe der selben Dame die mir diese Schuhe verkauft haben , berichtet das mir die Schnürsenkel zerissen sind .

Achtung jetzt kommt die Krönung : Sie sagte mir dann im Fachhandel sofort ganz
komisch,skurril,paradox,befremdend , das Sie keine Schnürsenkel habe , für die Airpower XR1 ! !

Innerlich habe Ich mich natürlich gefragt , wie das sein kann und habe ihr dann gefragt , ob Sie sich denn neue Schnürsenkel zukommen lässt für meine HAIX Schuhe .

Mit sehr viel Widerwillen schrieb sich die Angestellte dann meine private Mobile Handynummer auf , wobei Sie sich dann bis heute nicht zurückgemeldet hat .

FAZIT : Es sind immer ganz faßbar , existent die Deutsch-Deutschen Frauen hier in dieser Bundesrepublik Deutschland , die mich mit dem besten Wissen und Gewissen Diskriminieren,Benachteiligen,Beschämen,Demütigen , Erniedringen,Herabsetzten,Ungerecht Behandeln und mir Schaden zufügen , damit ist auch meine Menschenwürde nach Artikel 1 , Absatz 1 des Grundgesetzes (GG) und meine Menschenrechte angetastet !
! ! !ATENKOFFER112001@gmx.de! ! !

Schon einmal jetzt vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und mit freundlichen Grüßen :

“City Hall” kommentieren

Diese Seite weiterempfehlen
503 Service Unavailable

Service Unavailable

The server is temporarily unable to service your request due to maintenance downtime or capacity problems. Please try again later.