St. Patrick’s Cathedral

Impressionen von der St. Patrick's Cathedral

Dublins St. Patrick’s Cathedral ist ohne Zweifel eine der Top-Attraktionen der Stadt. Der Legende nach geht Irlands Nationalkathedrale auf eine kleine Kapelle aus dem 5. Jh. zurück, in der der Hl. Patrick persönlich die Menschen mit dem Wasser aus einer nahegelegenen Quelle taufte. 1191 errichteten die Normannen an gleicher Stätte eine Kirche aus Stein. Diese wurde im 13. Jh. noch einmal völlig umgestaltet in mehr oder weniger die Kirche, die Besucher heute vorfinden. Zwischen 1844 und 1869 wurde die gegen den Verfall ankämpfende Kathedrale Dank der finanziellen Unterstützung durch Sir Benjamin Lee Guinness komplett restauriert (eine Statue des großzügigen Stifters befindet sich rechts vor dem Haupteingang).

Bunter Mix aus Monumenten und Exponaten

Was den Besuch von St. Patrick’s interessant und kurzweilig macht, ist der bunte Mix an zahlreichen Monumenten und Statuen sowie teilweise kuriosen Exponaten aus vielen Jahrhunderten der irischen Geschichte. Am bekanntesten ist sicherlich das Grab des großen Satirikers Jonathan Swift („Gullivers Reisen“), der von 1713 bis 1745 Dekan von St. Patrick’s war und neben seiner platonischen Liebe Esther „Stella“ Johnson (1681-1728) beigesetzt ist. Erwähnenswert sind ferner das Denkmal zu Ehren von Turlough O’Carolan (1670-1738), Irlands letztem Barden, sowie das auffällige Grabmal der Familie Boyle, das eine ganze Wand einnimmt. Die Statue von Captain John McNeill Boyd erzählt von einem großen Unglück in Irlands Seefahrtgeschichte. Eine ganz spezielle Geschichte wiederum geht mit der „Tür der Versöhnung“ einher.

Wo St. Patrick die Menschen taufte

Besuchern wird empfohlen, eine (kostenlose) Führung mitzumachen, da sich einem so die Feinheiten und geschichtlichen Besonderheiten der vielen Exponate leichter erschließen. Ein idealer Ort zum Verschnaufen nach der Besichtigung ist der einladende kleine Park direkt neben St. Patrick’s Cathedral. Am südwestlichen Eingang markiert eine Tafel die Stelle, an der sich die heilige Quelle befunden haben soll, mit deren Wasser der Hl. Patrick die Menschen der Umgebung zum Christentum konvertierte.

Informationen & Öffnungszeiten

Öffnungszeiten für Besucher

März bis Oktober
  • Montags – Freitags: 9:00 Uhr – 17:00 Uhr
  • Samstags: 9:00 Uhr – 18:00 Uhr
  • Sonntags: 9:00 Uhr – 10:30 Uhr, 12:30 Uhr – 14:30 Uhr, 16:30 Uhr – 18:00 Uhr
November bis Februar
  • Montags – Freitags: 9:00 Uhr – 17:00 Uhr
  • Samstags: 9:00 Uhr – 17:00 Uhr
  • Sonntags: 9:00 Uhr – 10:30 Uhr, 12:30 Uhr – 14:30 Uhr
Tägliche Führungen (im Eintrittspreis enthalten)

10:30 Uhr, 11:30 Uhr, 14:30 Uhr, 15:00 Uhr, 15:30 Uhr

Adresse: St Patrick’s Close Dublin 8, Irland
Webseite: www.stpatrickscathedral.ie

So komm ich hin

Mit dem Bus Buslinie 63 bis Saint Patrick’s Crescent

Preise

Einzelpersonen

Erwachsene 5,50 €

  • Schüler/Studenten 4,50 €
  • Familien-Ticket 15,00 €

Gruppen

  • Erwachsene 4,20 €
  • Schüler/Studenten 3,70 €

Gottesdienstzeiten

Sonntags

  • Eucharistiefeier in der Marienkapelle 8:30 Uhr
  • Gesungene Eucharistie/Gottesdienst 11:15 Uhr
  • Gesungene Abendandacht 15:15 Uhr

Täglich

  • Gottesdienst (Montag bis Freitag, nur während der Schulzeit) 9:40 Uhr
  • Eucharistiefeier (nur Mittwoch und Donnerstag) 11:05 Uhr
  • Gesungene Abendandacht (Montag bis Freitag) 17:45 Uhr
“St. Patrick’s Cathedral” kommentieren

Diese Seite weiterempfehlen