Bed & Breakfast Dublin

Dublin – die Stadt für Bed & Breakfast

Es gibt Städte auf der Welt, in die man sich am besten mit einer großen Reisegruppe begibt, gemeinsam auf Tour geht und zusammen in einem großen schönen Hotel, am besten mit Spa-Bereich wohnt. Dublin gehört auf keinen Fall dazu. Diese Stadt ist so bunt, so vielfältig und trotz ihrer Größe so gemütlich, dass man sie ganz für sich und ganz intensiv erkunden sollte. Und mit Bed & Breakfast geht das am allerbesten. Vorallem deshalb, weil man so mit den Einheimischen am besten ins Gespräch kommt. Das macht nämlich großen Spaß. Die Iren sind sehr gesprächig, sehr freundlich, Fremden gegenüber aufgeschlossen und gerne zu einem kleinen Schwätzchen bereit.

Unterkunft mit Atmosphäre

Es gibt viele, teilweise recht preisgünstige Bed & Breakfast Angebote in und um Dublin. Traditionell sind das fast immer Unterkünfte in Privathäusern, das heißt ein Zimmer mit Bett, eigenem Bad oder Badbenutzung. Unterschieden wird zwischen family room für Familien mit Kind, double room, twin room und single room.

Oft sind die Gastgeber nur im Nebenjob Vermieter und tagsüber nicht im Haus. Es gibt auch keine Angestellten. Aber gerade das bietet eine viel persönlichere Atmosphäre als man sie in Hotels und Hostels findet.

Auch das Frühstück ist nicht mit dem Angebot eines Hotels zu vergleichen. Es ist sehr oft besser und landestypischer. Meistens gibt es Kaffee und Orangensaft, Toast, gebratenes Ei mit Speck und Würstchen, manchmal auch Bohnen – das typische Irish-Breakfast eben. Lecker! Und so gestärkt kann man sich ins Getümmel stürzen und eine wirklich tolle Stadt erkunden.

“Bed & Breakfast Dublin” kommentieren

Diese Seite weiterempfehlen